Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden im Mitteldeutschen Raum innovative und technisch hochwertige Automaten für ganz Europa gefertigt. Vor allem in der Stadt Leipzig schlug das Herz der deutschen Automatenindustrie. Viele Informationen zu den alten Automaten sind durch die beiden Weltkriege verloren gegangen. Auf dieser Seite sollen die wenigen vorhandenen Informationen zusammengetragen und öffentlich zur Verfügung gestellt werden.

Ein Schwerpunkt hierbei sind die Automaten und die Geschichte der ehemaligen Leipziger Firma „Max Jentzsch & Meerz", die damals wohl berühmteste „Automaten-Schmiede" Europas.

 

Karl Franke, Leipzig (Frankonia, Fankelia)

on Samstag, 17 Februar 2018. Posted in Aktuelles

Die beiden Automaten „Frankelia" und „Frankonia" können durch Briefe an das Polizeiamt Leipzig nun eindeutig dem Fabrikanten Karl Franke zugeordnet werden. Zudem sind nun auch für den Automaten „Frankelia" bessere Bilder verfügbar.

Link: Karl Franke, Frankelia, Frankonia

 
Zum Seitenanfang